Gynäkologische Fortbildung
München

Samstag 17. Oktober 2020

Die Klinische Praxis, München

 Dr. med. Susanne Mikorey-Lechner, niedergelassene Frauenärztin in München

page2image65569392

Liebe Kolleginnen und Kollegen

meine Kollegin nutzt seit Ende 2015 einen Er:YAG-Laser zur Behandlung von Belastungsinkontinenz und Scheidenatrophie. Die Lasertherapie ist in dieser Zeit zu einem festen Bestandteil des Behandlungsangebotes geworden. Gerne lässt sie Sie an ihren Erfahrungen im Rahmen dieser Fortbildung teilhaben.

Neben der Wirkung von Laserstrahlung auf das Gewebe und Ätiologie und Symptomatik erhalten Sie auch einen fundierten Einblick in die Umsetzung dieser Therapie im Praxisalltag: Patientenauswahl und Therapieziel, Prognosemöglichkeiten und Erfolgskontrolle, Aufklärung Sicherheitsmaßnahmen, Nebenwirkungen und Langzeitergebnisse.

In der Live-Behandlung machen Sie sich ein eigenes Bild der Möglichkeiten und Akzeptanz der Behandlung.

Weiter bieten wir Ihnen an diesem Tag auch die Möglichkeit, die Sachkunde zum Laserschutzbeauftragten (Gynäkologie/ Urogynäkologie) zu erwerben. Hier lernen Sie die Arbeitsschutzverordnung, die physikalischen Grundlagen und die erforderlichen Schutzmaßnahmen beim Einsatz eines Lasersystems in Praxis- oder Klinikumgebung kennen.

 

 
Behandlung und Ergebnisse 
Belastungsinkontinenz, Scheidenatrophie – Ätiologie und Symptomatik
Charakteristik der eingesetzten Laserstrahlung und Ihre Wirkung auf das Gewebe
Vorbereitung vor dem Eingriff, Aufklärung, Sicherheitsmaßnahmen, Indikatoren zur Prognose, Therapieziele und Erfolgskontrolle, Angaben zu Häufigkeit, Dauer und Wiederholung der Behandlung, Patientenbefinden während, nach und zwischen den Eingriffen
Langzeitergebnisse der Lasermethode
 
Live Behandlung

Live Behandlung Fachärztinnen Gynäkologie Geburtshilfe Pränataldiagnostik Maximilianstraße 44, München

Fachkundekurs Laserschutzunterweisung für medizinische Anwendungen
Arbeitsschutzverordungen 
Künstliche Optischen Strahlung (OSTRV) und Technische Regeln – TROS Laserstrahlung
 
Physikalische Grundlagen
Erzeugung, Eigenschaften, Quantifizierung und Dosierung des Lasers, Energie und Leistung
Interaktion mit dem Gewebe bei medizinischen Lasern 
 
Unfallverhütungsvorschrift und Medizinproduktegesetz    
Voraussetzung zum Betrieb des Lasers
Sicherheitsvorkehrungen
 
Schutzmaßnahmen gegen nicht gewollte Laserbestrahlung – Überwachung der Sicherheit
 

KURSVERLAUF

9:00                            Begrüßung in der Gynäkologische Praxis Maximilianstraße 44, 80538 München

9:15                             Theorieteil Behandlung und Ergebnisse

10:30 – 14:00              Live Behandlung 

14:00                           Fachkundekurs Laserschutzunterweisung für med. Anwendungen

 17:00                          Ausgabe Urkunden und Verabschiedung

VERANSTALTUNGSORT:

Veranstaltung:       Fachärztinnen Gynäkologie Geburtshilfe Pränataldiagnostik Maximilianstr. 44, 80538 München www.gynmuc.de

TEILNAHMEINFOS

Datum:                         Sa. 17.Oktober 2020
Zeit:                               Beginn 9:00 Uhr 
Anfahrt:                       Gynäkologische Praxis 

Organisation:              MeDys GmbH, Mail: schulung@medys.eu, Fax: +49 (0)7335 923434 333
Kosten:                         Euro 110,-

Wichtige Zusatzinformation: Aufgrund von Vorkehrungen zum Schutz vor einer Infektion mit dem Covid-19-Virus ist die Teilnehmerzahl auf sechs  Personen beschränkt. Nach erfolgter Anmeldung schicken wir Ihnen eine Rechnung zu. Nach fristgerechten Ausgleich  dieser Rechnung ist Ihre Teilnahme garantiert. Anmeldungen können bis vier Wochen vor Fortbildungsbeginn kostenfrei Storniert werden, danach müssen wir Ihnen eine Stornierungsgebühr über 50,-€ in Rechnung stellen.

Allgemeine Info

Wir haben die Veranstaltung so konzipiert, dass wir den Erfordernissen im Umgang mit der Covid-19 Pandemie Rechnung tragen.

Unser Vortragssaal umfasst deshalb max. 6 Teilnehmer/innen.

Zur praktischen Anwendung werden max. 2 Teilnehmer/innen zugelassen. Die Zahl der Behandlungen ist so gewählt, dass jeder die Möglichkeit hat einer Live-Behandlung beizuwohnen. 

Besucherordnung 

· Besucher/ Begleitpersonen müssen frei von Atemwegserkrankungen/ Erkältungssymptomen sein!

· Kein Zutritt für Besucher/ Begleitpersonen, die in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einem COVID-19-Fall gehabt haben bzw. selbst infiziert waren!

· Der benannte Besucher muss eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen Masken mit Ausatemventil sind verboten!

· Die Besucher desinfizieren sich beim Eintritt, sowie beim Verlassen die Hände.

· Es sind die allgemein gültigen Abstandsregeln einzuhalten.

· Die Husten- und Niesetikette ist einzuhalten.