EVA-Gyn RF

 
Das gynäkologische EVA-Radiofrequenzsystem stellt die schonendste und sicherste Möglichkeit der non-inavsiven Behandlung von atrophischen Beschwerden und von Belastungsinkontinenz dar. Das Applikationshandstück wird intravaginal eingeführt, ausgelöst und währenddessen kontinuierlich bewegt. Über die Elektroden dringen hochfrequente elektromagnetische Schwingungen in das Gewebe ein. Das Gewebe erwärmt sich und die thermische Reizung führt zu einer Regeneration des Gewebes. Energie und Zeit sind im Gerät vorgegeben. Thermische Sensoren überwachen dabei laufend die Temperatur des Gewebes. Wird diese zu hoch, stellt das EVA-Kontrollsystem die Energieabgabe sofort ein.
 

Radio4- Technologie

Bei der Anwendung mit Radiofrequenz wird das Gewebe hochfrequenten elektromagnetischen Wellen ausgesetzt. Diese Wellen überwinden beim Fließen von einem Kontakt zum anderen den elektrischen Widerstand des biologischen Gewebes, so wird dieses schonend und gezielt erwärmt.  Beim EVA System werden dabei 4 Kontaktelektroden mit wechselnden Polaritäten genutzt. Das „Radio4“ genannte Verfahren ermöglicht es, durch Wahl der geeigneten Polarität und Frequenz den Verlauf bzw. die Tiefe des zu behandelnden Areals präzise zu kontrollieren. Das macht das EVA-System besonders effizient und ermöglicht schnelle und anhaltende Therapieerfolge.
 

Einfach und sicher

Das EVA-System ist auf einfache und sichere Bedienung ausgelegt. Am übersichtlichen Touch-Screen Display wird das gewünschte Programm mit seinen voreingestellten Parametervorschlägen gewählt. Je nach Fall ist es möglich die Werte noch individuell anzupassen. Die Applikatoren (extra– und intravaginal)  sind sterilisierbar und werden einfach auf den Befestigungssockel aufgesteckt. Mit Tritt auf das Fußpedal wird das Gerät aktiviert. Temperatur-, Bewegungssensor und Biofeedback garantieren Patientenkomfort und vermeiden ungewollte Nebenwirkungen.

 

Applikatoren mit Bewegungs- und Temperaturkontrolle

Die Applikatoren sind mit Temperatur- und Bewegungssensoren ausgestattet. Die Temperatur wird auf dem Display angezeigt, bei Überschreiten der maximal erlaubten Temperatur warnt das Gerät den Bediener optisch und akustisch. Bewegungssensoren sorgen dafür, dass einzelne Bereiche nicht überhitzt werden. Wird der Applikator auf dem Gewebe zu langsam bewegt, erfolgt eine akustische und optische Warnung. Reagiert der Behandler darauf nicht, stellt das Gerät die Energieabgabe ein. Je nach Therapie kommt das EVA-System intravaginal oder extravaginal zum Einsatz. Die Applikatoren sind sterilisier– und wiederverwendbar.
 

Biofeedback- Komfort

Um eine möglichst wenig invasive und im hohen Maß komfortable Therapie zu garantieren, verfügt EVA über entsprechende Sicherheitseinrichtungen. Mit dem in der Hand gehaltenen Biofeedback-Kontakt wird es der Patientin ermöglicht, jederzeit auf zu starke Wärme oder sonstige störende Nebenwirkungen aufmerksam zu machen. Durch Betätigen des Kontaktes wird das Gerät sofort abgeschaltet.

 
 
 
 
 
 

Verbesserung des Beckenbodengewebes

Das EVA-System ist speziell für die Gynäkologie konzipiert. Es kann in all den Fällen angewendet werden, bei denen die Beschwerden durch eine Verbesserung des Beckenbodengewebes und der Vaginalhaut verringert werden kann.
 Durch die Applikation der Radiowellen wird das Gewebe kurz und lokal bis zu 55°C erwärmt. Dieser thermische Reiz genügt, um den Erneuerungsprozess anzuregen. Vorhandenes Kollagen wird abgebaut und durch neugebildetes ersetzt. Das Beckenbodengewebe wird elastischer und fester, hinzu kommt eine verstärkte Vaskularisierung. 

Vaginale Rejuvenation

Am schnellsten sind die Erfolge bei der Behandlung vaginaler Laxizität zu erreichen. Hier genügen schon wenige Sitzungen, um für die Patientinnen eine Verbesserung zu erreichen.

Belastungsinkontinenz

Die verbesserte Elastizität und Festigkeit des Beckenbodens verringert die Symptomatik für Grad 1 Patientinnen deutlich. Hier sind schon nach ca. 5-8 Behandlungen erste Fortschritte zu verzeichnen. In vollem Umfang zeigt sich der Erfolg etwa 5 bis 6 Monate nach der ersten Behandlung.

Atrophie

Die Behandlung der vaginalen Atrophie mit Radiofrequenz zeigt eine Verringerung der Scheidentrockenheit und hilft auch gegen die typischen, schmerzhaften Beschwerden.

 

 

Unsere Kompetenz

Wir sind für Sie da, um Sie in allen Fragen zu ästhetischen oder medizinischen Therapien zu unterstützen. Unser Hauptaugenmerk legen wir dabei auf Anwendungen, bei denen elektromagnetische Strahlung, z. B. Laser oder Radiofrequenz zum Einsatz kommen, in unserm Produktportfolio finden Sie sowohl non-ablativ wirkende Systeme, die auf dem Prinzip der Hyperthermie beruhe als auch invasive, z. B. fasergestützte, endovaskulär und laparoskopisch einsetzbare Laser. Für alle von uns vertriebenen Geräte bieten wir Ihnen umfassende After-Sales- Leistungen an. Das betrifft natürlich die technische Unterstützung sowie die einzelnen Aspekte der Anwendung, aber auch bei der wirtschaftlichen Umsetzung können wir Ihnen mit wertvollen Support bieten.

Sichere Anwendung

Für alle unsere Geräte erhalten Sie grundlegende Einführungen sowie umfassende Kurse und Schulungen. Dabei führen wir Sie in die geltenden sicherheitstechnischen Regelungen für den Betrieb von Medizinprodukten ein, z. B. im Rahmen unserer Laserschutzkurse. Weiter beraten wir Sie auch in der Umsetzung der geltenden Regeln in Ihrer Praxis und schlagen geeignete Maßnahmen vor. Unsere Schulungsveranstaltungen mit Live-Behandlungen geben Ihnen die Möglichkeit Einblicke in Wirkungsweisen, klinische Ergebnisse in kleiner Runde zu vertiefen.

Technischer Support

Im Faller einer Störung ist unser technischer Support für Sie da. In der Regel lässt sich das Phänomen vor Ort identifizieren und beheben. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, setzen wir Gerät in unserer Servicezentrale instand. Unsere Serviceabteilung erinner Sie auch gerne an die fälligen Termine zu den vorgeschriebenen sicherheitstechnischen Kontrollen (STK) und führt anfallende Wartungsarbeiten durch. Dabei können wir Ihnen zusichere, dass unser Servicekonzept auch von den von uns vertretenen Herstellern unterstützt wird. 
Das machen wir schon seit 1993 unserem Gründungsjahr. So können Sie sich darauf verlassen, dass wir über genügend Erfahrung in Sachen Medizinprodukte und insbesondere Laser verfügen. Vor allem Sie als Kunde können so von unseren, für Sie zur Verfügung gestellten Leistungen, profitieren.